Stammt der Coronavirus vielleicht aus diesem Labor?

Das Wichtigste zu dem Labor in Kürze:

  1. In Wuhan soll ein Labor stehen, welches ein ähnliches Logo hat wie ein fiktives Labor aus einem Computerspiel
  2. Viele sehen einen Zusammenhang zwischen dem fiktiven Labor (Zombievirus) und Wuhan (Coronavirus)
  3. Das Labor steht jedoch 800 Kilometer entfernt in Shanghai und beschäftigt sich eher weniger mit Viren

So geht der Screenshot eines Tweets viral, der einen kuriosen Zufall entdeckt haben will:
In der Stadt Wuhan soll es ein biologisches Labor geben, welches ein ähnliches Logo wie die Umbrella Corporation hat, ein fiktives Labor aus den Spielen der Resident Evil-Reihe. Jene Umbrella Corporation setzte in den Spielen den sogenannten T-Virus frei, welcher die Zombie-Apokalypse auslöste. Einem breiteren Publikum sind sicherlich die Resident Evil-Filme mit der Hauptdarstellerin Mila Jovovich bekannt.

Stammt der Coronavirus vielleicht aus diesem Labor?

Stammt der Coronavirus vielleicht aus diesem Labor?

Der Text des Tweets:

„Wait, so there’s a biological research lab with the exact same logo as the Umbrella Corporation right in the city where the coronavirus originated, AND corona is an anagram for racoon.“

auf Deutsch:

„Moment, es gibt also ein biologisches Forschungslabor mit genau dem gleichen Logo wie die Umbrella Corporation direkt in der Stadt, in der das Coronavirus entstanden ist, UND Corona ist ein Anagramm für [racoon] Waschbär.“

Fangen wir mit dem offensichtlichsten kleinen Fehler an: dem Anagramm.

Das Anagramm

Tatsächlich ist Corona ein Anagramm von racoon, dem englischen Wort für Waschbär. Allerdings schreibt sich die fiktive Stadt in Resident Evil mit einem c mehr, nämlich Raccoon City. Somit ist der Anagramm-Hinweis eher ein holpriger Versuch, einen Zusammenhang zu sehen.

Das Logo ist beliebt

Interessanterweise ist dies nicht das erste chinesische Unternehmen, welches ein solches Logo verwendet. Tatsächlich nutzte eine Hautklinik in Ho Chi Minh City das berühmt berüchtigte Umbrella-Logo (wir berichteten). Sie ließen das Logo anscheinend von einem externen Mitarbeiter anfertigen und waren sich nach eigenen Aussagen nicht bewusst, jenes berühmte Logo zu haben. Nach viel Gelächter und Kritik darüber änderte die Hautklinik ihr Logo.

Wo steht das Labor?

Da wird es nun kniffliger, da es sich ja anscheinend um ein echtes Bild eines chinesischen Labors handelt, welches ein ähnliches Logo wie das der Umbrella Corp. verwendet, mit Ausnahme der Farbe, die Türkis statt Rot ist.

Ein guter Hinweis ist aber der vollständige Name des Labors, welcher sich ja dankenswerterweise unter den chinesischen Schriftzügen befindet:

Der Name des Labors

Der Name des Labors

„Shang Hai Ruilan Bao Hu San Biotech Limited“

Wie man am Namen bereits erkennen kann, hat das Unternehmen seinen Sitz nicht etwa in Wuhan, wo die ersten Infizierten gemeldet wurden, sondern in Shanghai. Nun liegen die beiden Städte allerdings rund 800 Kilometer voneinander entfernt, was diese Theorie ebenfalls zerbröckelt.

Was macht das Labor?

Auf der offiziellen Seite des Labors sieht man auch, dass das Logo tatsächlich verwendet wird, auch sieht man dort, mit was das Labor sich beschäftigt:
Gentests, Forschung an Nahrungsergänzungsmitteln, Biotechnologieprojekte… nicht unbedingt die Forschungsgebiete, die man mit einem neuen „Killervirus“ in Verbindung bringt, weder dem T-Virus noch 2019-nCoV.

Fazit

Es wäre wirklich ein bizarrer Zufall, wenn ein Biotech-Labor in Wuhan ausgerechnet ein fast identisches Logo hätte wie das fiktive Labor in einem Computerspiel, welches einen Zombievirus freisetzte.

Allerdings ist dem nicht so, also kann man nur vermuten, dass der Chef des Labors in Shanghai vielleicht ein großer Fan der Resident Evil-Reihe ist und deswegen ein ähnliches Logo für sein Labor wollte.